Methode

Mit Shiatsu werden die gesunden Kräfte im Menschen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene angesprochen, unterstützt und gestärkt. Die achtsame und angemessene Berührung stellt den Energiefluss wieder her, löst Blockaden auf und hilft, wieder zu sich selbst zu finden. Gleichzeitig ermöglicht die Berührung eine Bewusstwerdung der Körperempfindungen und fördert die Ressourcen und Regenerierungsprozesse des Körpers.

Durch die therapeutische Begleitung über einen bestimmten Zeitraum mit mehreren Behandlungen verändern sich Energie-, Beschwerde- und Lebensmuster in prozesshafter Weise.

Die Methode Shiatsu ist eine spezielle Form der Akupressur, die auf den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Japan entwickelt worden ist. 

Die TCM basiert auf der Annahme der Existenz von Ki; zu verstehen als universelle Lebensenergie. Diese Energien, so nimmt man an, fliessen in einem grossen Kreislauf von Bahnen (Meridiane).

Kommt es in diesem Energiefluss zu Störungen, resultiert daraus Unwohlsein und schliesslich Krankheit auf körperlicher, geistiger, und psychischer Ebene.

Durch Druckbehandlung mittels Finger, Handfläche, Ellenbogen, Knie oder Füsse entlang der Energieleitbahnen wird der Energiefluss angeregt und harmonisiert. Unterstützend dabei sind Dehnungen und Rotationen.

Shiatsu ist eine Regluationstherapie und unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers.